Gruppen

Die Gruppen sind ein weiteres Herzstück des Festivals. Sie begleiten Euch durch die fünf Tage, bieten weiterführende Forschung unter einem bestimmten Blickwinkel, Integration und „Heimat“ im Trubel. Sie finden durchgehend jeden Nachmittag statt und bieten einen Erfahrungsraum zu den Themen des Vormittags. Die Gruppen unterscheiden sich durch ihre Methoden (z.B Energiearbeit, Forum, Körperarbeit, Tanz, Aufstellung, GfK o.ä.), die Blickwinkel wie Einbettung in Gemeinschaft, Slow Sex/Tantra, oder ihre Ausrichtung: für Paare, Frauen, Queere, Ältern (seht ihr dann schon)...

Die regulären Gruppen sind Erwachsenen-Gruppen.
Kinder von 0-4 können in der Eltern-Kind-Gruppe dabei sein.
Für Kinder (4-13) gibt es das Kindercamp, für Jugendliche (13-18) die Jugendgruppe.
Junge Erwachsene (18-24) haben die Möglichkeit für eine eigene Gruppe - ihr könnt aber auch jede andere Gruppe wählen, wenn ihr wollt.

Bitte wähle  eine Gruppe deiner Wahl aus.
Gib uns unter dem den nachfolgenen Link zwei Möglichkeiten an, damit wir die Gruppen gut zusammenstellen können: www.lamapoll.de/ZEGG-Pfingsten-2018

 

Die Gruppen und ihre Leiter*Innen im Einzelnen

ALL YOU NEED IS...........
         – mit Andreas Duda & Corinna Borchert

Selbst-Bewusst–Körper-Sein

Lasst uns mit unserer Basis und Mitte in Kontakt kommen, um aus dieser Qualität wach, beweglich und angebunden mit uns selbst und miteinander in Kontakt kommen zu können.

 Durch bewusste Berührung und zugelassener Bewegung erden und nähren wir uns. 

Diesen eigenen vorsexuellen Körper.Raum möchten wir gemeinsam erkunden, unsere wertvolle Scham einladen und im Körperforum uns sichtbar werden lassen.

Wir arbeiten viel über und mit dem Körper und bevorzugen Erfahrungsräume den Sprechrunden, welche es auch geben wird. Wir laden die Präsenz und das Lauschen jedes einzelnen ein, um wahrzunehmen was sich zeigen will im geschützten Gruppenfeld.

 Wir freuen uns auf Euch.

Andreas und Corinna

KÖRPERLICHE ERDUNG UND NÄHRUNG * SCHAM * KÖRPERFORUM


andreas dudaAndreas Duda

Somatischer Forscher und Experimenteur in wärmenden Formen und Methoden, die uns wieder tief mit uns selbst und dem Lebendigen verbinden.

 Kompetenzvita: Vegetative Körperarbeit nach Wilhelm Reich, Contact Improvisation, Authentic movement, Performance- und Theaterarbeit, diverse Massageformen, Buchhaltung,...

Erzähle mir und ich vergesse....
  Zeige mir und ich erinnere mich…..
   Lass es mich tun und ich verstehe
                                                Konfuzius

www.imaginal.at


corinna borchertCorinna A.S. Borchert

Systemische Körperarbeit . Körper orientierte Prozessbegleitung . Meditation

 Es geht mir um Raum, Raum IN uns. Das SEIN als “Urraum”.

Unser Körper.Bewusst.Sein ist eine wunderbare Verbindungstür zu uns selbst und zum großen Ganzen. Lass Dich SEIN, nehme wahr was JETZT ist und es entsteht Bewegung.

 Meine Ausbildungen fließen in meiner Arbeit zusammen und mich interessiert ganzheitliches Lernen und Wahrnehmen in Verbindung mit unserer Lebendigkeit im Hier und Jetzt. Für mich ist unser Körper ein Teil von unserem Zuhause. Er gibt uns Zugang zu unserem physischen Erleben von Emotionen, Gedanken, Wahrnehmungen - zu unserem SEIN.

Ich freue mich zu begleiten, um angebundener, tiefer und ganzheitlicher den eigenen RAUM wahrnehmen zu können.

www.corinnaborchert.com

DIE ÄLTERNGRUPPE – wenn das sexuelle Vergnügen Früchte trägt...
           – mit Lena Gebhardt & Jakob v. Rcklinghausen

Was passiert, wenn das sexuelle Vergnügen Früchte trägt? Plötzlich sind sie da, die Kleinen...

Wir laden alle Eltern und alle Menschen, die Kinder im Heranwachsen und Eltern im Elternsein begleiten, ein. Ob Mutter, Vater, Onkel, Tante, Oma, Opa, Pate, Patin, Patchwork-Co-Elternteil, FreundIn, GeliebteR: Wir als Kreis der Erwachsenen sind der Beziehungsraum, in welchen unsere Kinder hineinwachsen. Je geklärter und aufgeräumter dieser Beziehungsraum in uns Selbst und zwischen uns Erwachsenen ist, desto fruchtbarer sind die Voraussetzungen für unsere Kinder, in einem gesunden Umfeld heranzuwachsen.

Wir geben Raum für all die Themen, die damit einhergehen, ob von zu Hause mitgebracht oder ganz frisch erschlossen. Es geht um Fragen der Sexualität als Ältern, um Beziehungskonstellationen jenseits (und auch innerhalb) des Vater-Mutter-Kind-Modells, um Vergebung gegenüber Ex-Partnern, um Innere-Kind-Heilung.

Wir werden unsere Erfahrungen mit tantrischen Energieflüssen, schamanischer Heilarbeit und therapeutischen Prozessen einfließen lassen. Außerdem arbeiten wir mit Forum, Prozess-Raum, Redestabrunden, Körperarbeit und Kontakt- und Wahrnehmungsübungen – in Kleingruppen und in der Großgruppe.


Gemeinsam als Paar haben wir Erfahrung in der Arbeit von Diana Richardson (Slow Sex), die Initiation in Quodoushka I + II sowie der kosmischen Kobra Atmung I. Wir hatten sowohl wilde und turbulente Zeiten in der Öffnung der Beziehung, als auch friedliche Phasen mit Fokus auf die Beziehung und aufeinander. Unsere Beziehung ist eine gemeinsame Forschungsreise.


lena gebhardtLena Gebhardt (*1984)

Das „Kinderaufwachsen in Gemeinschaft“ sehe ich als meine persönliche Berufung an und wirke seit 2016 im ZEGG-Kinderhaus leitend mit. Mir geht es darum, Räume für Kinder zu kreieren, die ein freies Aufwachsen und Entfalten ermöglichen. Dafür erscheint es mir unabdingbar, auch unter den Erwachsenen Beziehungsarbeit zu leisten.

Seit 2013 bin ich selbst Mutter eines kraftvollen Jungen und erlebte das Elternwerden als Initiation in ein anderes Sein.

Mein Weg führte mich durch verschiedene Aus- und Weiterbildungen im pädagogischen Bereich (u. a. Jugend- und Heimerzieherin und Kindheitspädagogin). Ich habe langjährige Erfahrung in der Leitung von (Kinder-)Camps und Festival-Gruppen im ZEGG. Zur Zeit bin ich in Ausbildung zur körperorientierten systemischen Therapeutin.

/ www.erwachsenElternsein.de


jakob v recklinghausenJakob v. Recklinghausen

(*1979)

Schamane, Philosoph, Prozessbegleiter, Sexual-Magier, Musiker. Ich leite Schwitzhütten und schamanische Retreats und Rituale. Ich öffne und halte Prozess-Räume zur persönlichen Heilung und zur Beziehungsklärung. Ich sehe es als meine Aufgabe, Menschen in ihre Kraft und zu ihrer inneren Wahrheit zu begleiten und den Weg der Herzöffnung zu teilen.

M. A. Philosophie. Seit 11 Jahren auf dem tantrischen Weg. Seit 5 Jahren auf schamanischer Reise. Zur Zeit in Ausbildung zum Gestalttherapie-Practitioner.

Vater von 2 Kindern.

www.schwitzhuettenrituale.de

ARBEITSZIMMER DES PAARGLÜCKS
           – mit Yella & Samuel Cremer

Wir laden Paare ein, Ihre Beziehung und Sexualität aus der Perspektive von SlowSex zu erforschen und vermitteln praktische Werkzeuge zum Entkoppeln von belastenden Emotionen. 

Diese Gruppe ist eine durchgehende Heimat während des Festivals, in der ihr jeden Nachmittag einen Ort habt zum Landen und Reflektieren der Themen des Vormittags.

Es ist ein Raum für persönliches Teilen, Stärken der Intimität in Eurer Partnerschaft und Austausch unter Paaren.

Wir arbeiten mit einzelnen Elementen aus dem SlowSex, Emotional Unlinking, Positiver Psychologie und dem Forum. 

Paare jeder Art sind willkommen. Alle Übungen finden bekleidet statt. Ihr benötigt kein Vorwissen zu SlowSex, die Gruppe ist auch kein SlowSex Kurs.


Yella Samuel Cremer


Yella Cremer

„Da geht noch mehr“: mit feinem Auge beobachtet Yella Menschen. Sie liebt es, Menschen zu einem erfülltem, glücklichen Leben zu inspirieren. Liebe und Sexualität sind zentrale Bereiche in denen sie Menschen seit 20 Jahren auf vielfältige Art und Weise unterstützt: als Autorin, Tantramasseurin, Coach, Lehrerin und Neugierige. Mit Samuel gemeinsam erforscht sie wirkungsvolle Werkzeuge für Selbstverantwortung und Heilung, Intimität und Spiritualität. 

Mehr über ihre Arbeit findest Du unter www.lovebase.com


Samuel Cremer

Samuels Weg hat ihn in seinem Leben zu den verschiedenensten Arten von Körperarbeit und Mentaltechniken geführt. Während seine professionelle Arbeit damit begann, dass er Präsentationen für Firmen wie Thyssen und Volkswagen entwickelte und deren Mitarbeiter trainierte, führte ihn seine persönliche Leidenschaft zu Massagen, Tantra, NLP und der Lefkoe Methode als Mittel zur persönlichen Entwicklung. Darauf basierend entwickelte die Emotional Unlinking Work Methoden mit denen sich belastende Gefühle und Glaubenssätze leicht auflösen lassen.

Mit Yella gemeinsam machte er sich auf den Weg, die wirkungsvollsten Werkzeuge für eine freies und glückliches Leben zu finden. SlowSex zu entdecken und zu üben war dabei ein wichtiger intensiver Lernpfad, sowohl herausfordernd als auch voller Geschenke und guter Erfahrungen. Heute bietet er Coachings und Workshops an.

Mehr über seine Arbeit findest Du unter: www.emotional-unlinking.de

ANSTAND - AUFSTAND - AUFSTELLUNG – Stell dich auf. Was ein.
           – mit Heike Mengebier & Christian Bliss

Aufstellungen machen sichtbar. Und fühlbar. Sie zapfen das "wissende Feld" an und zeigen uns Stellen, die noch im Schatten liegen. Eine geeignete Methode für das Thema Sex – denn Tabus und Konzepte können erkannt werden und bekommen ihren Platz, um nicht mehr im Verborgenen zu wirken.

Mit Aufstellungen, Forum und mehr, wollen wir die Themen aus den Vormittagen weiterbewegen und einen behutsamen und einfühlsamen Raum zur gemeinsamen Vertiefung bieten.


Heike Mengebierheike mengebier

Heike Mengebier ist neugierige Forscherin, sensible Begleiterin und radikale Innenreisende. Bei sich selbst und mit anderen. Sie leitet seit 20 Jahren systemische Aufstellungen, neben Anliegen in der Familie, Beruf und Gesundheit, insbesondere zu Liebe, Partnerschaft und Sexualität.
Seit 10 Jahren lebt sie im ZEGG und beschenkt die Gemeinschaft mit ihrer wachen und aktiven Anteilnahme am sozialen Geschehen. Außerdem ist sie Heilpraktikerin und Yogalehrerin.


christian blissChristian Bliss

Christian Bliss liebt Räume jenseits des Alltagsbewusstseins, wenn wir die Zivilisation in uns verlassen und uns in die tiefer liegenden archaischen und sensitiven Seiten ausbreiten: Präsent, kraftvoll und entschieden sein. Und zugleich butterweich und berührbar bleiben. Diese Haltung vermittelt er seit vielen Jahren als Leiter von initiatorischen Männertrainings und Trainer für Gewaltfreie Kommunikation. Er lebt im ZEGG.

www.maennlichkeit-leben.com

www.empathisch-erfolgreich.de

DEINE SEXUELLE ENERGIE... – erforschen und bewegen
           – mit Sonja Kreiner & Karin Frohn

Deine sexuelle Energie
Entspannt und neugierig erforschen und bewegen
mit Hilfe von Aufmerksamkeit, Stimme und Bewegung

mit Sonja Kreiner und Karin Frohn

Wir laden ein, dich in einem klar gehaltenem Feld in dich hinein zu entspannen, dir neugierig zu begegnen und deine sexuelle Energie näher zu erforschen, wie sie ganz individuell in dir ist.
Wir werden auf der Grundlage von Vivian Dittmars Buch „Sacred Sex“ arbeiten und uns u.a. folgenden Fragen widmen:
Wer bin ich mit meiner sexuellen Kraft? Wie will sie sich ausdrücken? Wie drückt sie sich bereits aus?
Wie kann und will die sexuelle Energie Teil meines (all-)täglichen Lebens sein? Wieviel Lust am und im Leben ist möglich?
Was wünsche ich mir für meinen Sex? Was unterstützt mich auf dem Weg dorthin?

Um die sexuelle Energie im Körper zu bewegen und zu erforschen nutzen wir:
- freien Tanz
- freien Stimmausdruck
- intuitive Gesten und Bewegungen
- kraftvolle Lieder

Um uns und dem was wir entdecken tiefer zu begegnen nutzen wir:
- Übungen aus dem Buch „Sacred Sex“ von Vivian Dittmar
- unterstützendes Zuhören
- achtsame Kreiskommunikation

Wir sind offen für alle, die sich von uns angesprochen fühlen und neugierig sind sich selbst zu begegnen.
Willkommen :-)


sonja kreiner.jpgSonja Kreiner

Sexuelle Kraft ist für mich im weitesten Sinn meine Lebenskraft und Lebensfreude. Ich lerne langsam aber gründlich, ihre Größe und ihr machtvolles Potential in mir nicht mehr peinlich zu finden, sondern sie leuchten und mich von ihr tragen und leiten zu lassen, egal was ich gerade tue.
Beruflich arbeite ich v.a. als Sing-Improvisationslehrerin und Chorleiterin, und immer mehr auch als Coach in den Bereichen Singen, Sex und authentische Lebensfreude.

www.sonjakreiner.de




Karin Frohnkarin frohn

Ich bin Körpertherapeutin, Bewusstseinscoach und Trainerin und liebe es, sehr genau darin zu sein, den wirklich ganz eigenen Weg zu finden und zu gehen. Auch wenn er noch so schräg, komisch oder schmerzhaft erscheinen mag: Ich glaube dass es nichts Wichtigeres gibt, als die Schätze die wir sind frei zu legen und miteinander zu teilen – in allen Bereichen des Lebens, und ganz besonders in der Sexualität. 

www.karinfrohn.de

ECHT, WILD & ZART – oder: was geschieht wenn wir nichts tun?                 
           – mit Kristina Werth & Eva Daubert

Wir experimentieren mit dem Wagnis, wirklich in Kontakt zu gehen, ohne zu wissen, was passieren wird.

Als Basis suchen wir immer wieder den Kontakt zu uns selbst auf- wie geht es unseren Körpern, welche Gefühle sind in uns lebendig, was passiert in unserer Gedankenwelt? Von diesem tiefen Kontakt zu uns selbst aus begegnen wir anderen.

Dabei erforschen wir vor allem den präsexuellen Raum in einem sehr geschützten Rahmen, denn in diesem zeigen sich schon alle unsere gelernten Muster, mit denen wir Intimität und tiefen Kontakt vermeiden. Hier wollen wir zusammen tiefer tauchen, einen Raum von Erkenntnis und Heilung einladen.

Hier wollen wir auch einander genießen und uns auftanken, unsere Weichheit und Verletzlichkeit einladen und unsere wilde Kraft genauso feiern und willkommen heißen.

Unsere Erfahrungen aus der Feldenkrais Methode, der Gewaltfreien Kommunikation, dem Forum und der Contactimprovisation werden die Grundlage unserer gemeinsamen Reise sein.


Kristina WerthBild Kiki

GFK-Trainerin, Dipl.- Psychologin (mit dem Schwerpunkt klientenzentrierte Psychotherapie), körperbewusste Gefühleforscherin, leidenschaftliche Mama, Gestaltarbeit, Shiatsu-Praktikerin, mehrjährige Erfahrung in der traumatherapeutischen Begleitung von Flüchtingen und Migranten.

Ich liebe es mich in intensive Räume des bewussten Forschens zu geben und bin seit meiner Kindheit auf der Suche dannach, wie wir gemeinsam eine Welt gestalten können, in der wir uns jenseits von Alter, Herkunft, Geschlecht (…) auf gleicher Augenhöhe in einem kooperativen Miteinander begegnen können.

www.echtjetzt.eu


Eva Dauberteva daubert

Diplom-Biologin, Heilpraktikerin für Psychotherapie und FELDENKRAIS® Practitioner.

Arbeitet seit 2007 als FELDENKRAIS®-Lehrerin in eigener Praxis und war in der Psychosomatik des Klinikums am Europakanal in Erlangen tätig. Lebt und forscht seit 2015 im ZEGG.

„Bewusstheit ist für mich das Vehikel zur Entfaltung dessen was wir als Menschen wirklich sein können. In unserer vollen Größe. Auf allen Ebenen des Seins. Konkret spürbare Bewegungen- die unser Denken, Fühlen, Spüren und Tun enthalten- sind in meiner Arbeit das Eingangstor zu Selbst Erkenntnis und dem Kreieren von Wahlmöglichkeiten.“

EROS & THEATER – eine spielerische Reise zur Tiefendimension             
           – mit Barbara Stützel & Agnes Hannack

Welchen Klang hat deine Sehnsucht nach Intimität? Was würden Yoni  oder  Lingam sagen, wenn sie sprechen könnten? Welchen Ausdruck findet dein Körper zu Liebe, Sex und Beziehung – und wie stehen diese Bereiche zueinander? In unserer Gruppe zapfen wir über spielerische Elemente tiefe Wissensebenen im Körper an. Und wir spielen mit dem Unbekannten, schlüpfen in andere Rollen – und finden so z.B. verschiedene Sprachen für unser Erleben in der Sexualität. Immer wieder nutzen wir das Forum, um tiefer zu forschen, Neues zu integrieren und Altes zu feiern oder zu verabschieden.


Barbara Stützelbarbara stuetzel

Dipl. Psychologin, Schauspielerin und Sängerin, lebt seit 2001 in der ZEGG Gemeinschaft. Sie liebt Momente, in denen aus präsentem Kontakt mit sich selbst und anderen Neues entsteht. Seit vielen Jahren ist sie mit Forums - und Theaterworkshops unterwegs. Und nun geht es für sie immer mehr darum, beide Bereiche zu verbinden. Und so die Tiefe des Menschseins in Zärtlichkeit und Lebendigkeit auszuloten. Mit Hilfe von Forum, Psychodrama, Playbacktheatre, Theater zum Leben, Social Presencing Theatre, Stimmarbeit …


Agnes HannackBild Agnes Kopie

"Hier gibt es einen Berg.
Nie werd ich den verlassen.
Oh, wie riesig das Moos!
Und da ein Krater, eine Rose aus feuchtem Feuer."
(aus `Liebesgedichte`von Pablo Neruda)

Seit 2012 in den unterschiedlichsten Rollen in der Gemeinschaft, liebt es, die verschiedenen Anteile und Gesichter in ihr und anderen zu entdecken und damit in Kontakt zu gehen. Ernst und spielerisch, forschend und fühlend.
Sie begleitet Barbara bei der Arbeit im Forum und wird herauslockend unterstützen.

IM SEX FÜHRT UND FOLGT JEDE*R – Group of all Leaders
           – selbstorganisierte Gruppe ohne Leitung

Ein Hauptcharakteristikum einer wirklichen Gemeinschaft ist die totale Dezentralisierung von Autorität. Scott Peck nennt diesen Zustand „fließende Führung“. Jede/r ist gleichermaßen in der Leitung, was bedeutet, dass der Geist der Gemeinschaft das leitende Element ist. Dazu braucht es Mut, Kontrolle abzugeben und tief in uns verankerte, hierarchische Muster aufzugeben. Hat eine Gruppe diesen Zustand erreicht und den Geist der Gemeinschaft, einmal erfahren, dann kann immer wieder die Group of all Leaders initiiert werden. (Zitat von: http://www.netzwerk-communitybuilding.eu/ )

Seit einigen Jahren organisieren wir uns im Sommercamp und zu Pfingsten selbst. Kein erwartungsvoller Blick zur Leitung „Was bieten die uns? Entertain me!“ Keiner kann rummeckern, dass „DIE“ dies  und das „anders machen müssten“.

„DIE“ das sind wir selbst - auch DU. Unsere Gruppe hat Regeln die wir anfangs besprechen, gern gemeinsam modifizieren und dann (immer auch im Konsenz modifizierbar) festlegen.

All Leaders

Fest steht: „Neue“ (Später Gekommene, unzufriedene Switcher) sind durchgängig willkommen. Immer Bescheid zu sagen „ob und wann und wann nicht“ ist uns aber Voraussetzung.

Selbstverantwortliche Verbindlichkeit gewähren! Kontakt halten, alles Wichtige zeitnah und direkt kommunizieren, wenn Du das kannst, bist Du bei uns richtig.

Dieses Pfingsten widmen wir uns, anknüpfend an das Festivalthema, der Sexualität und körperlich-sinnlichen Begegnungen als Experimentierfeld - theoretisch und praktisch. Mit wachem Blick aller Beteiligten von außen und Diskussionen über das, „was da grad abläuft“. Das Programm dafür entwickeln wir natürlich gemeinsam.

Denn eigentlich weiß doch Jede*r schon intuitiv:

Erfüllende Sexualität entsteht nur, wenn die 2 bis X beteiligten Personen fähig sind ein echtes „Team of all Leaders“ zu bilden. ODER?

LIEBE(S)LEBEN – Konsens, Kommunikation & Kreative Beziehungen
           – mit Christopher Gottwald & Alicia Dieminger

Wie willst du deine Liebesbeziehung(-en) leben?
Wann kommst du in deine ganze Kraft, Freude und Hingabe?
Und wie entsteht eigentlich Intimität?

Wir laden dich ein zum offenen Austausch, langsamen Ausprobieren und gemeinsamen Lernen: Spielerisch umkreisen wir Beziehungsmodelle und Utopien, Ängste und Scham, Impulse und Grenzen, Berührungsqualitäten und sinnliche Wahrnehmung, Rollenklischees und Genderfragen, Sexpraktiken und Phantasien. Wir probieren gemeinsam Kommunikationsformen aus, mit denen du klar und offen zeigen kannst, was du magst und was nicht.

Entdecke eine achtsame Welt, in der zärtliche Berührung, sinnliche Massage oder auch Wildheit möglich sind, die sich für alle Beteiligten stimmig anfühlen. Wir etablieren eine Kultur des transparenten Kommunizierens, beziehen Herzebene und Intuition mit ein und gehen gemeinsam Richtung Freiheit und Verbundenheit, zu mehr Nähe und Intimität.

Unsere Vision ist ein sicherer Ort, an dem unabhängig von gesellschaftlichen Prägungen und ausschließenden Haltungen Liebe, Beziehung und Sexualität erforscht werden können. Wir holen dich da ab, wo du gerade stehst, ob total erfahren oder ganz frisch in der Thematik.

Liebe(s)leben ist offen für Menschen jeden Geschlechts, jeglicher sexueller Orientierung und mit jeder Form von körperlicher Besonderheit zwischen 18 und 180, die sich mit sich und anderen auseinandersetzen wollen - wir gehen von deinem grunsätzlichen Einverständnis aus mit Menschen aller Geschlechter arbeiten zu wollen. Lasst uns die Vielfalt feiern!


Christopher Gottwaldchristopher gottwald

*1970, Vater von einer Tochter und 2 Bonuskindern hat nach dem Schauspielstudium 15 Jahre als Darsteller, Regisseur und Workshopleiter am Theater gearbeitet bis er vor 5 Jahren begann, in Berlin und anderen deutschsprachigen Städten Vorträge und Workshops zu Polyamorie, Intimität und Sexualität zu halten. Er hat Veranstaltungen ins Leben gerufen wie „Polyrunde“, „Liebe tanzen“, „free jam“, "Sexy Games" u.a.


Christopher: „Seit 15 Jahren lebe ich in Mehrfachbeziehungen und beschäftige mich mit Tantra, BDSM und bewusster Sexualität. Als Schauspieler, Contact-Improvisationstänzer und Sexological Bodyworker genieße ich bewusste körperliche Arbeit mit Bewegung, Berührung und Begegnung: Was passiert, wenn wir ehrlich zueinander sind? Wenn wir Impulse zeigen und Grenzen setzen? Und wenn Gefühle und Sexualität Kräfte sind, die wir zeigen und nutzen...

 Es geht mir dabei darum mit all diesen Themen offen und ehrlich umzugehen, mit Neugier die eigenen Gefühle und die der anderen anzunehmen um so miteinander Freiheit und Verbundenheit zu erleben und in Liebe durchs Leben zu tanzen. Ich will eintauchen in etwas, das größer ist als die Summe von uns allen.“

https://www.christopher-gottwald.de


Alicia DiemingerAliciaUngarn2017 Kopie

Ich bewege mich seit 15 Jahren im Feld der Heilung und Psychotherapie, als Forschende, Selbsterfahrende, Psychologin und Körperpsychotherapeutin (Hakomi). Am meisten berührt mich, wenn Menschen alte Tabus und Selbstzweifel, ungewollte Gefühle, aber auch ihre Lust und Visionen wieder offen erforschen. Dann beginnt für mich Selbstliebe, dann wird es leicht - auch in Beziehung.

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich mit bewusster Sexualität, sexueller Heilung und Energie. Ich lebe polyamor und fühle mich mit mehreren Menschen in Liebe verbunden, seit 15 Jahren auch mit dem Vater meiner beiden Kinder.

LIEBE, SEX & DASEINSFREUDE
           – mit Achim Ecker & ina Meyer-Stoll

Wir laden Menschen ein, die mehr verantwortliche Freiheit und mehr liebevolle Verbindung in ihr Leben bringen wollen. Wer bist du als Frau, Mann, Mensch? Hast du ein Ja zu dir, zu deinem Wesen, deinem Körper? Wo bist du in deinem Traum von Liebe und Sex? Hast du Freude an Intensität?

Wir laden dich ein, bei dieser Reise dabei zu sein - spielerisch ernsthaft „erwachsen“ wir in unseren Liebesbeziehungen zu uns selbst und mit anderen. Dabei ist es unterstützend, diese große Suche nicht alleine zu führen, sondern sich mitzuteilen, zu spüren, was es heißen könnte, diese Themen mit anderen Menschen einzubetten.

Wir nutzen dazu das Forum, kleine Gruppen und andere Methoden wie Possibility Management, Tanz/Bewegung oder Aufstellungen.

Mit Ina Meyer-Stoll und Achim Ecker

(ein lebendig, langjährig offenes Paar, "es gibt fast nichts, was uns nicht auch in diesem Tanz bekannt ist" :)


achim ecker ina meyer stoll


Ina Meyer-Stoll

Jg. 61, studierte Lehrerin, von Jugend an passionierte Friedens- und Umweltaktivistin. Sie lebt seit 1984 in Gemeinschaft und ist Gründungsmitglied des ZEGG, wo sie seitdem aktiv ist. Mehr als 6 Jahre war sie Geschäftsführerin vom Global Ecovillage Network of Europe, (www.gen-europe.org) und entwickelte die Gaia Education (www.gaiaeducation.org) mit. Seit über 30 Jahren arbeitet sie als Kommunikationslehrerin und Supervisorin, spezialisiert auf Gemeinschaftsaufbau, Forumstraining und Vertiefung in Beziehungen. Viele Methoden haben ihr Wissen bereichert, sie ist nach wie vor begeistert vom Forum und mit Leib und Seele Liebes- und Lebensforscherin.

www.integrale-gemeinschaftsausbildung.de


 Achim Ecker

Jg. 59, Sozialarbeiter und Ökologe, schloß er sich 1985 der Urgemeinschaft des ZEGG, der Bauhütte an. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs organisierte und leitete er internationale Jugendcamps v.a. in Osteuropa. Für drei Jahre war er Präsident von GEN-Europe. Bis heute ist er eine tragende Säule im Gemeinschaftsaufbau und im ökologischen Wandel des ZEGG und an vielen Orten der Welt. Er baut mit viel Feingefühl und Wissen den Boden in der Natur und für reiche und authentische Beziehungen auf. Er ist herausfordernd und weich, und erweitert sein Wissen ständig.

www.integrale-gemeinschaftsausbildung.de

LOVE & DANCE – Authentische Kommunikation der Körper
           – mit Zula N. Hoffmann & Markus Euler

".......denn der Körper lügt selten" .

Unser Körper kommuniziert, er drückt uns aus und ist Kontaktfläche zu anderen. Die Gruppe ist eine Einladung, sich tanzend über unseren Körperausdruck bewusst zu werden – zu eigenen Bedürfnissen hin, und sie dann aus uns heraus zu tanzen.

Dabei lauschen wir immer wieder den Bewegungen, die sich finden wollen – Verharren, verlangsamen uns, um bei uns anzukommen und dann auch beim Gegenüber.

Wir stellen Fragen wie:

Kann ich von hier aus Bedürfnisse, Vorlieben spielerisch äußern, Grenzen klar und ohne Schnörkel setzen ?
Wie kommuniziere ich mit den Worten meines Körpers? Wohin zieht es mich ?
Welche Art der Berührung, die ich empfange, kommt wirklich bei mir an ?
Welche Berührung, die ich gebe, lässt mich meine/n PartnerIn in der Tiefe wahrnehmen ?
Wie finde ich immer wieder zu mir selbst zurück?
Was lerne ich hierin für mein alltägliches Sein. ?
Und was bedeutet dies für den Umgang mit meiner Sexualität. ?

Wir nutzen hierfür Impulse aus der contact improvisation, transparenten Kommunikation (nach Thomas Hübl), Tamalpa Life/Art Process nach Anna und Daria Halprin und aus unserem GemeinschaftsLeben im Zegg (12 Jahre). Begleitend bieten wir Forum an, um das Erlebte zu integrieren.


zula n hoffmannZula N. Hoffmann

Zula N. Hoffmann hat sich neben Afro-Brasilianischem, Sufi &Trance Tanz intensiv mit contact improvisation auseinandergesetzt.

Sie hat mehrere Jahre bei Anna und Daria Halprin am Tamalpa Institut in Californien studiert. Seit 17 Jahren unterrichtet sie als Tamalpa Practitioner den Life/Art Process sowie contact improvisation.

https://loveanddance.zegg.de

http://www.bewegungs-kunst.de


markus eulerMarkus Euler

Coach, Autor, Tänzer

Master in Soziologie und Germanistik

Trainer für Kontakt zu anderen und zu sich selbst

Spirituell, Sensibel, Liebevoll

Pate von einem Kind

www.hermescoaching.de

QUELLE WEIBLICHER KRAFT – für Frauen
           – mit Tatjana Bach, Almut Groeger & Carmen Gerstl

Im Kern des weiblichen Schoßraumes ist unsere Lebenskraft und Kreativität, unsere Anbindung an weibliches Wissen, unsere Weisheit, Macht, Lebendigkeit, Natürlichkeit und unser natürlicher, freudvoller Zugang zur Sexualität und zum Leben an sich gespeichert. Darüber legen sich wie "Zwiebelschalen" verschiedene Faktoren, die uns kontrahieren und anspannen lassen: Erziehung, Konditionierungen, aber auch sexuelle Gewalterfahrung und anderes.

Unsere Gruppe an Pfingsten möchte dir die Möglichkeit geben, dich wieder auf die Spur zu diesem heilen, heiligen Kern zu bringen. Unser Motto ist: alles was entspannt und gut tut.

Unser Angebot richtet sich an Frauen.


Tatjana Bachtatjana bach

Zeit meines Lebens beschäftige ich mich mit den verschiedensten Ansätzen, wie trotz schwerer Vergangenheit zurück gefunden wird zu einem Leben voller Freude in Wahrhaftigkeit und Ehrlichkeit.

Nach und nach kristallisierte sich eine Arbeit heraus, die sich heute die Schoßraum®-Prozessbegleitung nennt.

www.tatjanabach.de

www.schoss-raum.de

www.peoplemeetpeople.de


Almut Groegeralmut groeger

Heilpraktikerin, Künstlerin, Schoßraum®-Begleiterin, seit 93 im Zegg. 

Seit Hunderten von Jahren auf der Spur der Heilung und Heiligung des Weiblichen - in immer feiner werdenden Spiralen ;o)


Carmen GerstlCarmen Gerstl

Ich bin Gefährtin, zweifache Mutter, Hebamme, Schoßraum-Prozessbegleiterin und immer bereit, gemeinsam mit Menschen Neues über den Schoßraum zu erfahren. Frauen auf ihrem Weg zu begleiten ist das, was ich aus meinem Herzen und Schoß heraus liebend gerne mache und ich heile dabei immer ein Stückchen mit.

JUNGE ERWACHSENE (18-24 Jahre) –  Wir sind die Zukunft! Sinnliches Erwachen statt Stress!!!
           – mit Ami Schütte & Andreas Demmel

für Menschen von 18 - 24 Jahren

In dieser Gruppe geht es darum, unser Potential als junge Erwachsene ganz zu erfassen. Wir als junge Menschen sind die Verkörperung der Zukunft. Wir sind die Zukunft.

Das Thema Sex ist - befreit von alten Moralinstanzen - ein großes und manchmal unübersichtliches Spielfeld der Möglichkeiten. Auf diesem Feld den eigenen inneren Kompass zu finden, ist die Herausforderung der jungen Generation unserer Zeit.

Gemeinsam begegnen wir den schönen und auch schwierigen Stellen, um gehaltene Kräfte freizulegen. Die freigesetzte Energie dient unserem Potential, mit dem wir dann wieder in der Welt gestalten können.

Was ist das Neue unserer Generation? Und was sind die Fragen dieses Alters, die seit Äonen gleich sind? Wir begeben uns auf die Spuren der Liebe, des Lebens und der Sexualität.

Was in Teeniejahren noch so peinlich oder urkomisch war, ist jetzt viel normaler.

Die erste große Liebe ist vielleicht noch in vollem Gange oder grade schon vorbei, die Abhängigkeit von den Eltern neigt sich dem Ende zu und die richtig tiefen Freundschaften filtern sich raus. In der Sexualität tauchen neue Herausforderungen und Potentiale auf.

Wir stürzen uns gemeinsam in dieses Forschungsabenteuer, mit Forum, Formaten zur vertieften Begegnung, extatischer Bewegung, inspirierendem Austausch, Aufstellungsarbeit und was immer ihr mitbringt.

Dafür möchten wir auf euch lauschen, hören, was euch bewegt, wo eure Neugierde uns hinführt und ein Programm im Einklang mit euren Bedürfnissen erstellen. Denn zusammen lernt mensch doch viel besser als alleine!


ami schuette andreas demmel


Ami Schütte

Geboren 1989, lebt seit drei Jahren im ZEGG. Fühlend und tanzend widmet sie sich unter anderem der Junge-Leute-Arbeit und den Kindern im ZEGG und leitet ein Begegnungsprojekt mit Geflüchteten. 

Leidenschaftliche Körperarbeiterin,Tänzerin, Gefühle- und Beziehungsforscherin – der die politische Relevanz dieser Arbeit sehr am Herzen liegt. Eines ihrer Anliegen ist es Welten zu verbinden und ihre Stärke, sie in sich vereinen zu können.

Ami hat ein Jahr in Indien und vier Jahre in den Niederlanden gelebt, leitet Seminare in der Jugendarbeit und im interkulturellen Bereich und hat einen Bachelor in European Law gemacht.

www.peoplemeetpeople.de
www.jung.im.zegg.de


Andreas Demmel

Geboren 1985 in Bayern, lebt nun in Berlin.

Begleitet als Sozialpädagoge junge Menschen durch Lebenskrisen.

Ausbildung in verschiedenen Formen systemischer Aufstellungsarbeit, somatischen Methoden und Atemarbeit.

Eingehende Auseinandersetzung mit dem Thema Liebe, Sex und Beziehungen und Heilung sexueller Traumata. Erfahrungen des heilenden Potentials veränderter Bewusstseinszustände. Leidenschaftlich am mit Aufbauen und Raumhalten für eine neue (Liebes-) Kultur der Verbundenheit & Kooperation.

www.systembewegungen.de

JUGENDGRUPPE – von 13-18 Jahren
       – mit Thomas Jack Schrecker, Rebecca Kassner, Rachel Edwards & Jonathan Greiser

tomas j schrecker becci kassner rachel edwards Johnny Greiser


für Menschen von 13 - 18 Jahren

Ganz grundsätzlich werden wir uns wie immer bei Camps im ZEGG mit den Themen Sexualität, Intimität, Beziehungen & Liebe beschäftigen - das liegt in der Natur der Sache. Sex ist sowieso das alles beherrschende Thema in dem Alter -oder? Wir werden uns gemeinsam mit dem verbinden was uns gerade bewegt.

Jeden Tag werden wir eine Gruppenzeit gestalten, die ein gemeinsames spätes Frühstück im Unidorf (Zeltlager nur für Teenager) beinhaltet.

Auch mit den Eltern der Teenager, die hier am Platz sein werden, halten wir Kontakt. Wir veranstalten einen Elternabend und sind fast jederzeit ansprechbar.

Jugendparty, Forum, Männer und Frauenräume, Einzelgespräche mit und ohne Erwachsene sind die Settings, in denen ihr Teenager eure Fragen, eure Träume und Sehnsüchte und auch eure Ängste zum Thema Sexualität bewegen können.

Dabei soll natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Denn neben der inhaltlichen Auseinandersetzung werden wir auch einfach saunieren, feiern, tanzen, Volleyball spielen und den Frühling genießen.

Welcome! Jack, Becci, Rachel & Johnny

KINDERCAMP – von 4-13 Jahren / Vor- und Nachmittags
           – mit Anja Muchow & Andrea Bär & Team

für Menschen von 4 - 13 Jahren AnjaMuchow

Während die Erwachsenen nachmittags die Gruppenzeiten besuchen oder an den Vormittagen im Großzelt sind, haben junge Menschen von 4 bis 13 Jahren bei uns Raum und Spaß. 

Gemeinsames freies Spielen, Toben in der Natur, Baden im Löschteich oder gemeinsames Singen – mit alten und neuen Freund_innen macht jeder Tag Freude. Obstpausen, gemütliche Spiele- und Vorlesestunden im Kinderhaus sind auch dabei. Es gibt so viele Ideen und immer etwas zu werkeln, zu basteln oder malen und zusammen eine schöne Zeit zu haben.

Unser Wunsch ist, dass mindestens ein Elternteil von Kindern im Kindercamp an der Gruppe "DIE ÄLTERNGRUPPE – wenn das sexuelle Vergnügen Früchte trägt..." teilnehmen. Dann haben wir ein gutes Gefühl: dass die Kinder nicht nur vereinzelt und gut untergebracht sind, sondern im weiteren Sinne in ein größeres System eingebettet sind.

ELTERN-KIND-GRUPPE – mit Kindern von 0-4 Jahren
           – Laura Büning & Christine Schumacher

für Eltern mit Kindern von 0 - 4 Jahren 

Für die ganz Kleinen wünschen wir uns, dass sie Zeit mit ihren Eltern verbringen. So ist diese Zeit gedacht.

Und trotzdem habt ihr Eltern ja Fragen: Zu Liebe, Sex, Beziehungen... und wie das alles geht in der besonderen Zeit... der Elternzeit.

Zur Gruppenzeit lade ich Euch ein zusammen mit Euren Kindern zu kommen und dass wir uns gemeinsam unseren Fragen und Erfahrungen widmen.

Wenn reden gerade nicht dran ist, finden wir etwas anderes.

Jenseits unserer Gruppentreffen, seid ihr jederzeit im Kindercamp willkommen - zusammen mit Euren Kindern!

Da es sich im Großzelt ja viel um das Thema Sex handeln wird, kann es sein, dass die Energie dort nicht kindgerecht ist. Dann werden wir aber sicher einen Spiel- und Krabbelraum zur Verfürgung stellen, in denen die Vorträge an den Vormittagen live übertragen werden.

 

Wir freuen uns auf Euch!

gruppenleiter2018