Team

Gesamtleitung

Eva Weigand

Eva Weigand swSeherin, Künstlerin, Magierin, Liebende... liebt die Vielfältigkeit des Lebens – Energiebewegung & Raum, Lachen, Strahlen & Stille. Körper & Geist. Struktur & freien Fluss. Verbindung & Freiheit. Allein, zu zweit und auch zu vielen.

"Die Inspiration zu diesem Festival? Weil ich es liebe, den Fortschritt unserer Welt zu sehen und ihn positiv zu deuten – weil es an der Zeit ist zusammen zu denken, co zu kreieren und auch gemeinsam zu lieben – und weil ich finde, dass unsere Gesellschaft es verdient hat, dass Sex eine positive Konnotation bekommt."

Der Heilung, Frieden & Schönheit unter allen Geschlechtern gewidmet.
           Der Heilung, Frieden & Schönheit, dem Sex gewidmet. 

www.pfingsten2017.zegg.de


Simon Schramm

Simon Schramm swSimon Schramm sucht für sein Leben die ideale Mischung aus rechter Hirnhälfte (Phantasie, Zeitlosigkeit, Intuition) und linker Hirnhälfte (Struktur, Logik, Wissenschaft).

An dieser Suche lässt er uns immer wieder teil haben – diesmal nicht zuletzt in der Gestaltung des Festivals: It`s all about...Sex! Wie können wir den Diskurs zu uns einladen und dabei nicht in abgehobenem Geschwafel landen? Wie können wir uns heißen Fragen widmen und verschiedenste Antworten gut hören und zu tieferen und neuen Erkenntnissen gelangen? Und wie können wir die Erfahrung einbeziehen und dabei achtsam und mutig zugleich sein?

Sex ist und bleibt ein Mysterium, das wir wohl nie in Gänze entschlüsseln werden. Aber wir können Fragen stellen, in einen Austausch gehen, versuchen, unsere Suche und unseren Weg in Worte zu fassen und zu teilen, was uns bewegt.

Simon_Schramm/zegg.de


 

Den Diskurs gestalten außerdem

 

Hella Suderow

Hella Suderow swHella Suderwow & Christian Schumacher erforschen seit vielen Jahren selbst das Feld der Achtsamkeit, insbesondere im Zusammenhang mit der Sexualität. Herzstück ihrer Tätigkeit ist die Vermittlung des Slow Sex nach Diana Richardson in ihren Making Love Retreats für Paare.
Mann und Frau als sich heilende Gegenüber, Polaritäten, die sich ergänzen und bereichern, ist eines ihrer schönsten Bilder.

An den Vormittagen stellt uns Hella Suderow die tantrische Perspektive insbesondere die Sicht des Solw Sex zur Verfügung.

Hella Suderow ist diplomierte Psychologin, Sexualtherapeutin und Synergetiktherapeutin mittels Innenweltreisen. Des Weiteren ausgebildet in Kommunikation und Körperarbeit im Sky Dancing Tantrainstitut nach Margot Anand. Sie lehrt Stressbewältigung durch Achtsamkeit (MBSR), gibt Mitgefühlstrainings (MBCL) und unterrichtet Yoga.

http://www.paarweise.info

 www.lovebase.com


Christian Schumacher

Christian Schumacher swMit ihrer Arbeit möchten Christian Schumacher & Hella Suderow andere Paare dazu ermutigen, ihre eigene Beziehung, ihre Sexualität und ihre Kommunikation miteinander zu erkunden. Sie teilen ihre Erfahrungen und laden ein, selbst Liebesforscher zu werden und aus eingefahrenen, destruktiven Verhaltensweisen auszusteigen – um tiefer einzutauchen in die Präsenz und Liebe des jeweiligen Augenblicks. Sich dem Schatten von Sex bewusst, können sie die Schönheit des Sex genießen.

An den Vormittagen vertritt Christian Schumacher die tantrische Perspektive insbesondere aus der Sicht des Solw Sex.

Christian Schumacher studierte Eurythmie, Schauspiel & Sprachgestaltung und erkundete als Synergetiktherapeut die inneren seelischen Landschaften des Menschen. Er ist Tischler, ausgebildet in GfK und als Lehrer für das siebentägige "Making Love" Reatreat nach Diana Richardson tätig. Er ist Mitinitiator des Frauen/Männerkongress in Oberlethe.

http://www.paarweise.info

 www.lovebase.com


 Dolores Richter

Dolores Richter swDolores Richter ist Meisterin darin, ein heiles und heilendes Weltbild in sich aufzuspüren und zu fühlen. Sie weiß um die Geschichte der Menschheit, um Mann & Frau, um Evolution und um Zusammenhänge. Sie weiß um die großen Kräfte und warum sie uns nicht frei zugänglich gemacht werden. Sie weiß darum, was es heißt, sie in sich zu integrieren und heil zu werden. Dass es Gemeinschaft braucht zum Leben. Und sie weiß um die Kraft von Sex und Eros - in alle Richtungen.

Tief verbunden kann sie uns so immer wieder mitnehmen in ihren geistigen Raum, der Körper und Geist gleichermaßen beinhaltet, in ihre "Liebe als soziales Kunstwerk".

Dolores Richter wird uns einen einordnenden Überblick über das Thema Sex geben. Und steht außerdem für die Perspektive, wenn Sexualität und Liebe in Gemeinschaft gebettet sind.

Dolores Richter ist Mitbegründerin des ZEGG, begleitet und inspiriert seit 30 Jahren Menschen, Liebende und Gemeinschaften in ihrem Weg. Neben der Potenzialentfaltung in Gemeinschaft, Bewusstsein in Liebe und Sexualität liegt ihr die gemeinsame Forschung für einen tiefgreifenden kulturellen Wandel am Herzen. Sie ist Mutter eines Sohnes, Initiatorin der Be(e) School Berlin und Autorin des Buches „Die Liebe als soziales Kunstwerk“ und Initiatorin der Liebesschule für junge Erwachsene.

liebeskunstwerk.org



Benjamin von Mendelssohn

Benjamin v Mendelssohn swBenjamin von Mendelssohn hat nach einer radikalen, jedoch frustrierenden Zeit politischen Engagements in seiner Jugend, begonnen ganzheitliche, holistische Ansätze für den Wandel zu erforschen.
Synthesen zu bilden von scheinbar gegensätzlichen Kräften ist jetzt einer seiner stärksten Ausdrücke - Politik & Spiritualität miteinander zu verbinden, Visionäre Arbeit & Konkrete Manifestation, innere und äußere Friedensarbeit und Freie Sexualität mit tiefer, verlässlicher Partnerschaft. 

In gemeinschaftlichem Kontext erforscht er wie sich Liebe & Sexualität von Angst befreien lassen und wie der befreite Eros dem Frieden zwischen Mann und Frau und dem Frieden in der Welt dienen kann.

Benjamin von Mendelssohn wird mit uns seine Perspektive teilen, was es bedeutet, Eros und Sex im gemeinschaftlichen Leben eingebettet zu wissen.

Benjamin lebt und forscht seit 1998 in Tamera /Portugal - Gemeinschaft und Friedensforschungs- & Bildungszentrum. Heute dient er dort der nächsten Generation als Führungskraft. Er ist Co-Gründer der Globalen Liebesschule (leitet diese seit ihrer Gründung 2012 mit) und ist Direktor der Grace Foundation.

www.the-grace-foundation.org

www.tamera.org


 Marie Kolinsky

Marie Kolinsky swWelche Landkarten und Möglichkeiten gibt es noch neben den Kategorien Mann und Frau und wie könnte das unseren Sex beeinflussen? Wenn wir vor allem Menschen sind, einander begegnen und einander (vielleicht) begehren… Was engt uns ein an den über lange Zeit gepflegten Kategorien? Wo können wir uns weiter werden lassen, etwas loslösen, bewusster werden über das, was uns einschränkt und das, was uns unterstützt, noch mehr Wesen ineinander zu sehen? Weniger stereotyp, weniger geprägt, freier unserem natürlichen Selbstausdruck und der Liebe folgend.

Marie Kolinsky wagt es den Sex jenseits der Kategorien von Mann und Frau zu betrachten. Daheraus zu schauen, welche Spielarten, Lüste und Impulse sich miteinander verbinden wollen.
Sie spricht am Sonntag aus einer non-binären Sichtweise, die die Stereotypien und Rollenbilder von Mann und Frau hinterfragt und sich mit dem mehr an Möglichkeiten beschäftigt.

Marie Kolinsky ist ausgebildete Tanz & Performance Künstlerin, langjährige Freundin des ZeGG und lebt seit 2016 vor Ort. Sie engagiert sich für Liebe, Bewusstsein und tiefe Begegnungsmöglichkeiten und arbeitet als Handwerkerin im ZeGG Gelände-Team.

vimeo.com/mariekolinsky


Christopher Gottwald

christopher gottwaldAusgehend von Körperlichkeit an sich, gibt sich Christopher Gottwald den urbanen Fragen hin, heißt die Vielfalt und alle Spielarten willkommen und schließt auch immer wieder explizit Menschen jeden Geschlechts und jeglicher sexueller Orientierung mit ein. Es geht ihm um Menschen, die sich mit sich und anderen auseinandersetzen wollen und bereit sind mit Menschen aller Geschlechter zu arbeiten - eben auch und vor allem im Bereich Liebe und Sexualität.

In diesem Sinne schenkt er uns am Deinstag Vormittag einen Einblick in sein Bild: von den heilenden Möglichkeiten im Sex, vom Sex und durch Sex.

Seit 15 Jahren lebt Christopher Gottwald in Mehrfachbeziehungen und beschäftigt sich mit Tantra, BDSM und bewusster Sexualität. Als Schauspieler, Contact-Improvisationstänzer und Sexological Bodyworker genießt er bewusste körperliche Arbeit mit Bewegung, Berührung und Begegnung. Darin lenken ihn Fragen wie: Was passiert, wenn wir ehrlich zueinander sind? Wenn wir Impulse zeigen und Grenzen setzen? Und wenn Gefühle und Sexualität Kräfte sind, die wir zeigen und nutzen...

https://www.christopher-gottwald.de


Laura Méritt

laura meritt swLaura Méritt ist Vertreterin des sexpositiven Feminismus, der freien Zugang aller zu sexuellen Informationen und Unterstützung in der jeweiligen individuellen sexuellen Entwicklung vorsieht. In ihrer Arbeit vereint sie alle Subkulturen und setzt sich besonders für die Gleichstellung von transgender, transsexuellen, intersexuellen, lesbischen, bisexuellen und schwulen Personen ein, ohne heterosexuelle Personen auszuschließen. In Vorträgen und Workshops versucht sie, sexuelle Vielfalt durch die vorbehaltlose Einbeziehung aller sexuellen Praktiken von Tantra bis BDSM zu lehren.

Laura Méritt wird den letzten Tag des Festivals mit uns sein und aus der nicht-binären Perspektive zu uns sprechen.

Ein schönes Interview mit Laura Méritt https://www.stromaufwaerts.org

www.sexclusivitaeten.de

» Impressum | » Datenschutzerklärung | Hintergrundbild: caracterdesign / istockphoto.com